Werbetexte

Werbetexte informieren nicht nur angemessen, sie unterhalten. Die Leser fühlen sich mit jedem Satz verstanden und wollen mehr über ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung erfahren. Ohne es gemerkt zu haben werden Leser zu Interessenten und schon bald zu Kunden. Solche Texte wirken wie echte Magie in einer Welt mit überhäufter Informationsflut.

– dabei helfen wir

Wir entwickeln magische Texte, fesselnde Headlines und Slogans mit Tiefgang.

Unsere Texter schreiben Fachberichte, PR-Mitteilungen, Broschüren-Texte und Flyer. Bei unserer Arbeit analysieren wir die Sprache der Zielgruppe und zaubern Faszination ins Gesicht.

Werbetexte: Vorteile auf einen Blick

+ Mehr Leads

Gute Texte regen zum weiterlesen an. Potenzielle Kunden wollen mehr über ein Produkt oder eine Dienstleistung erfahren.

+ Starke Markenführung

Werbetexte haben viel Kraft. Mit einem durchgezogenen Stil wird das Profil einer Marke auf subtile Art verstärkt.

+ Wirken unterhaltend

Gute Werbetexte unterhalten ihre Leser. Sie freuen sich auf neue Informationen. So wird „Werbung“ gern gelesen.  Ob Newsletter, Plakatwerbung oder der neuste Flyer.

fragelust?

lass uns die Thematik vertiefen

Gute Werbetexte haben einiges drauf.

Die Leute haben keine Zeit für langes Geschwafel, denn sie berauschen sich auf Instagram, Youtube und Facebook an Bildern und Gefühlen.

Das ist ein Mythos. Denn gute Werbetexte sind die schärfsten Waffen im Content-Kampf! Sie tragen Instrumente, Storys, Inhalte und Markenpersönlichkeit in die Welt. Für Unternehmen geht es im Netz nicht mehr um digitale Visitenkarten, sondern um Markenaufbau und Kundengewinnung. Das Mittel der Wahl heisst Content – funkelnde Inhalte und Geschichten, die Probleme lösen und Besucher zu überzeugten Kunden machen.

Drei Komponenten für wirksame Werbetexte

Werbetexten ist nicht Mathematik. Es gibt kein eindeutiges „Richtig“ oder „Falsch“.  Ein organisches Geflecht aus Faktoren bestimmt, ob ein Text funktioniert. Deshalb denken viele, Texten sei Geschmackssache. Sie urteilen nach Bauchgefühl oder fragen spontan den Servicetechniker für die Telefonanlage, wie er die Überschrift findet. Das wird der Sache nicht gerecht. Manche Texte wirken besser, andere schlechter und viele wie Mundgeruch. Es gibt durchaus Anhaltspunkte, um die Qualität von Marketingtexten zu beurteilen. Drei simple Fragen helfen, die Textqualität einzuschätzen:

Muss man den Werbetext lesen?

Steigen Leserinnen oder Leser erst gar nicht ein oder vor dem Schluss aus, hat der Text versagt. Damit er etwas bewirken kann, muss er konsumiert werden.

Können Wettbewerber den Werbetext klauen?

Der Markenname und unternehmensspezifische Details lassen sich einfach austauschen und keiner würde es merken? Ein sicheres Zeichen, dass der Werbetext zu wenig Markencharakter transportiert.

Überzeugt die Botschaft?

Damit ein Werbetext die Leserschaft beeinflussen kann, muss der Inhalt für  sie relevant sein. Wenn der Text keine Botschaft hat, muss er nicht geschrieben werden.

#nerdtalk

Content Marketing hat in vielen Formen des klassischen Werbetextens abgelöst. Wertvolle Informationen sorgen für Sichtbarkeit im Internet, vermitteln Kompetenz und lösen Probleme. Trotzdem braucht es clevere Headlines und sinnliche Imagetexte. Denn am Ende wollen Unternehmen ihre Angebote, Leistungen und Produkte verkaufen. Werbetexte werden heute nur sehr punktuell und auf eine andere Art eingesetzt, als noch zuvor.

Guter Werbetext sorgt sich um die Probleme der Konsumenten. Es geht darum, jederzeit empathisch zu kommunizieren. Die guten Eigenschaften eines Produktes oder einer Dienstleistung werden mit den Problemen der Interessenten verflechtet und neu dargestellt. Der Kundennutzen steht jederzeit im Zentrum.

Ein guter Werbetext wird gelesen, überzeugt und zeigt Profil. Damit dies gelingt, braucht es drei Aspekte:

  1. wertvolle Inhalte
  2. eine  kluge Struktur
  3. und den passenden Schreibstil.

BE brilliant

Diese Themen passen zu Werbetexten: