Grafik
Design

Wenn ein Unternehmen eine Corporate Design Guideline hat, soll sie mit richtig gutem Grafik Design über alle Kanäle umgesetzt werden. Doch was heisst gutes Grafik Design? Die Grafiker müssen in der Lage sein, eine Corporate Design Guideline richtig zu interpretieren und korrekt umzusetzen. Dabei geht es weniger um super kreative Ideen,  sondern darum, die Gestaltungsregeln des Unternehmens einzuhalten und die Corporate Identity in Form von Design wiederzugeben. Am Ende soll das gestaltete Produkt in den Gesamtauftritt eines Unternehmens passen.

– dabei helfen wir

Wir entwickeln umwerfendes Grafik Design, online und offline.

Unsere Grafik Designer entwerfen Vorschläge, die crossmedial funktionieren. Wir legen Wert auf die Botschaft und die Corporate Design Guideline eines Unternehmens. Für umwerfende Unternehmensauftritte die ins Gesamtkonzept passen.

Grafik Design: Vorteile auf einen Blick

+ Klares Erscheinungsbild

Gutes Grafikdesign sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild. Spezialisten sorgen dafür, dass der Unternehmensauftritt analog und digital zusammenpasst.

+ Professioneller auftreten

Gutes Grafikdesign sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild. Spezialisten sorgen dafür, dass der Unternehmensauftritt analog und digital zusammenpasst.

Add Your Heading Text Here

Gutes Grafikdesign sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild. Spezialisten sorgen dafür, dass der Unternehmensauftritt analog und digital zusammenpasst.

fragelust?

lass uns die Thematik vertiefen

Print ist nicht tot!

Print ist tot! Das behaupten zumindest viele Fachpersonen. Wir denken: noch nicht! Die Kunst liegt in der zielgerichteten, hochwertigen, individualisierten Print-Werbung. Dazu gehört auch eine Gestaltung, die sich abhebt.

Es braucht das «ein bisschen mehr»

Ein qualitativ schlechte Broschüre auf hauchdünnem Papier und ohne weiteren Mehrwert landet schnell  im Altpapier. Kein Wunder, denn wir werden von dieser Art Information überflutet. Ein hochwertiges Produkt, mit Veredelung an der  richtigen Stelle, das man zudem spielerisch erkunden kann macht den Unterschied. Heute geht es darum, die Konsumenten zu unterhalten. Es braucht eine ausgefallene Idee, umwerfende Gestaltung und den Mehrwert um Aufmerksamkeit zu erlangen.

Die Benutzerfreundlichkeit entscheidet

«Don’t make me think!» Das unterscheidet Grafik Design von Kunst: Kunst darf den Betrachter anregen, sich den Kopf zu zerbrechen. Grafik Design soll unnötiges Kopfzerbrechen vermeiden. Oft ist es einfacher, Sachverhalte mit Grafiken zu illustrieren, als sie mit Worten zu beschreiben und meistens lassen sich Emotionen besser Bilder transportieren als über Texte.

Funktion & Ästhetik

Grafik Design soll zwei Dingen gerecht werden: ansprechende Ästhetik und praktische Funktionalität. Oft verlangt aber der Zweck oder die Rahmenbedingungen ein Kompromiss. Damit gilt es, Funktion und Ästhetik in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen.

Crossmedia Faktor

Eine gute Gestaltung funktioniert auch digital. Denn es wäre schade, wenn eine aufwendig gestaltete Menü-Karte eines Restaurants auf der Webseite vollkommen anders daherkäme, wie sie im Lokal präsentiert wird. Damit die Corporate Identity  transportiert wird, soll das Grafik Design über alle Kommunikationskanäle funktionieren.

#nerdtalk

Dies ist ganz unterschiedlich und hängt von der Anzahl Religierungen ab. Wir legen Wert auf eine detaillierte Vorbesprechung, in denen die Wünsche und Anforderungen des Kunden geklärt werden. Je besser wir die Unternehmensidentität, Ziele und Zielgruppe verstehen, desto einfacher wird es, ein einzigartiges und ansprechendes Logo zu kreieren, das online und offline funktioniert.

Starke Marken entstehen nicht nur durch den Einsatz immer derselben Farben, sondern vor allem auch durch die Art, wie die Farben eingesetzt werden. Deshalb soll das Thema Farben in der Gestaltung gut überlegt sein. Hier ist nicht etwa entscheidend, was den Grafikdesigner gefällt. Es ist wichtig, die eingesetzten Farben genau zu analysieren, Farbkombinationen mit bekannten Assoziationen abzugleichen und die Regeln der Farbpsychologie miteinzubeziehen.

Jede Zeit hat ihre charakterlichen Schriftformen. Den Stil unserer Zeit prägen serifenlose Schriften für Titel und Überschriften. Währenddessen wird oftmals eine Antiqua mit Serifen für Mengentexte eingesetzt. Die richtige Schrift hängt von der Thematik, dem eingesetzten Medium und der Zielgruppe ab. Wichtig ist, dass die eingesetzten Schriften miteinander harmonieren und einen nennenswerten Kontrast zueinander haben.

BE fashionable

Diese Themen machen Grafik Design komplett: